Ein halbes Jahr in China

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Photos
  Wissenswertes
  Musik
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 


http://myblog.de/xsmary

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ende

Ich habe es nach knapp 5 Monaten geschafft und mein Auslandssemester mit der Durchschnittsnote von 2,3 erfolgreich beendet. Ich werde die nächste Woche in Shanghai richtig genießen und freue mich auf zu Hause!

Wir sehen uns!

Eure Marie

9.1.09 14:58


Werbung


Frohes Neues

Ich hoffe, dass ihr alle gut in's neue Jahr gestartet seid und schoene Feiertage verbracht habt. Meine Feiertage habe ich ganz gut rumgebracht und ich bin froh, dass dies nun alles vorbei ist. Heilig Abend waren wir im Biebrauhaus und hatten lecker Buffet gehabt. Leider hat es die Tage drauf viele von uns ganz schoen mit Übelkeit und Durchfall erwischt. Wir wissen nicht ob es vom Essen oder ein Virus war, aber nun haben wir die Krankheitswelle auch schon durchgemacht. An Silvester sind wir auch wieder lecker westlich essen gegangen und haben dann alle zusammen Dinner for One geschaut. Mit Wunderkerzen und Cocktails haben wir dann das neue Jahr begrüßt. Jetzt habe ich noch drei Tage zum Lernen und nächste Woche beginnt der Klausuren Marathon. Nächste Woche ist auch die letzte Woche fuer mich in Peking, weil ich mit Angelina vom 11. bis 15. nach Shanghai fahre und dann am 16. endlich nach 5 Monaten wieder nach Hause komme. Mal sehen wie es mir zeitlich passt, blogge ich vorher dann noch ein letztes mal fuer euch! Bis dahin, drückt mir die Daumen fuer die Pruefungen!
2.1.09 06:26


Frohe Feiertage

Ich wuensche euch allen ein schoenes Weihnachtsfest und einen guten Start in's neue Jahr! Bleibt meinem Blog weiterhin treu und freuet euch auf meine Rückkehr Mitte Januar!

23.12.08 09:44


Xi'an

Vom 11. bis zum 14. war ich mit Billie in Xi'an gewesen, das ca. 900 km südwestlich von Peking entfernt ist. Wir wollten uns vor der Klausurenphase nochmal ein schoenes Sightseeing Wochenende gönnen und sind Donnerstag nachmittag hingeflogen. Übernachtet haben wir in einem Youthhostel, das wirklich empfehlenswert und sehr gemuetlich war. Es lag direkt in der Stadtmitte nahe des Trommel- und Glockenturms der Stadt. Am Tag darauf sind wir zur Terrakottaarmee gefahren, die in drei unterschiedlich großen Hallen ausgestellt sind. Des Weiteren haben wir uns noch die große Wildganspagode und die alte Stadtmauer angesehen. Zurück wollten wir mit einem Nachtzug fahren und sind dann am Freitag direkt schonmal zum Bahnhof gegangen um Tickets zu kaufen. In China kann man das immer erst ca. 5 Tage im Voraus machen. Wir haben dann noch Tickets der ersten Klasse ergattert (40 Euro) und waren sehr gespannt auf die Rückfahrt. Am Samstag haben wir neben der großen Wildganspagode uns noch eine der größten Moscheen in China angesehen. Diese liegt versteckt im muslimischen Viertel der Stadt. Nach endlos langem Suchen hatten wir sie endlich entdeckt und ich war aber etwas enttäuscht, da sie kaum von einem normalen chinesischem Tempel abgewichen ist. Gegessen haben wir meist im Hostel, da sie supergünstiges und superleckeres westliches Essen hatten und nach vier Monaten China freut man sich auch mal wieder ueber das Essen, was man von zu Hause aus gewohnt ist. Xi'an hat mir sehr gut gefallen, es ist dort nicht so hektisch wie in Peking und das Klima ist etwas angenehmer. Auch ist es dort allgemein etwas billiger und da es "nur" 7 Millionen Einwohner hat, nicht so ueberfüllt wie hier. An unsere Uni Kreuzung gab es auch gestern einen spektakulären Unfall, da ein Kleinlaster drei Fahrradfahrer überrollt hat. Die fahren hier wie die Bekloppten und es war eine Frage der Zeit, bis wir mal was von Unfällen etc. mitbekommen. Bin nur froh, dass ich es jedes Mal sicher ueber die Straße schaffe. Zurück sind wir dann mit dem Nachtzug gefahren, der ca. 12 Stunden gebraucht hat. Unser Abteil hatte zwei Hochbetten, in denen man es sich gemuetlich machen konnte. Morgens voellig ermuedet angekommen, habe ich mich noch pflichtbewusst in den Unterricht geschleppt Nächste Woche Mittwoch haben wir schon unsere Kalligraphie Prüfung und ich bin sehr gespannt! Also, drückt mir die Daumen!

 

Hier noch ein Video Schmankerl. Das haben wir im Innenhof unseres Hostels vom Zimmerfenster aus aufgenommen: Hotelmitarbeiter beim Fruehsport!

 

16.12.08 10:37


Publikumsstar


Letzten Freitag war es soweit und ich habe es endlich ins chinesische Fernsehen geschafft! Ich war mit fuenf anderen Mitstudenten in der ersten Reihe beim chinesischen Wetten, dass?! . Der Veranstalter der Sendung wollte unbedingt Westler fuer sein Publikum und dafuer geben wir uns doch gerne her. Saßen dann also schoen brav da und wurden natuerlich die ganze Zeit von den Kameraleuten in Beschlag genommen. Vor der Sendung (die nicht live war, sondern aufgezeichnet wurde - einer von uns haette ja aufspringen können und "Free T...t" rufen koennen) haben wir dann mit diesen aufblasbaren Klatschdingern anfeuern und applaudieren geuebt. Als ich kurz alleine war, hat sich auch der halbe Saal auf mich gestürzt, um Fotos zu schießen. Diesmal habe ich auch ein Beweisfoto! Es war wirklich herrlich komisch, auch wenn die Sendung auf keinen Fall an das deutsche Original heranreicht

Am Samstag war ich dann mal beim Frisör und habe mir die Spitzen schneiden lassen. Für Waschen, Schneiden und Fönen habe ich 2 Euro gezahlt und bin sehr zufrieden.
Wetten, dass sie fuer meine heruntergefallenen Haare einen Schrein gebaut haben?!

8.12.08 09:53


-10 Grad!!!

Es ist ein Wunder, aber ich lebe noch. Seit gestern haben wir eisige Minusgrade und als ob das nicht schon genug wäre, gibts frostigen Mongolei Wind noch gratis dazu. Nun macht das Aus-dem-Haus-gehen wirklich keinen Spaß mehr und zu Hause im Gruselhaus, fühlt man sich nur dickeingepackt in der Decke wohl. Am Wochenende war das Wetter noch so schoen und wir haben in der Detuschen Botschaft Glühwein und Leckereien genossen. Puenkltich um 11 waren wir da uns es gab eine Riesenschlange vorm Eingang. Drinnen sah es dann so aus, wie auf einem typisch deutschen Weihnachtsmarkt inklusive gepfefferten Preisen. Da der Erlös für wohltätige Zwecke war, war es sogar teurer als in Deutschland. Aber wir haben es trotzdem genossen. Gestern haben wir uns eine Akrobatik Show angesehen, die sehr interessant war. Achja und die wichtigste Nachricht der Woche: Mein Auslandsbafoeg ist endlich da! Nach 11 Monaten haben sie es endlich geschafft meinen Antrag zu bearbeiten!

Sonst erfreue ich mich an meinem tollen Adventskalender, den mir Theresa gemacht hat und merke, dass es gar nicht mehr lange dauert und ich wieder nach Hause komme

5.12.08 04:13


Audio Star die Zweite

Am Mittwoch war es wieder so weit, ich hatte mal wieder einen super wichtigen Audio Recording Termin. Fuer die Firma, bei der ich das Barbie Programm korrigiert habe, musste ich letzte Woche ein Sprach Demo abgeben und da sie meiner Stimme wohl nicht widerstehen konnten, darf ich nun einem OP-Gerät meine Stimme leihen . Also, falls ihr je operiert werdet und ihr zwischendurch aufwacht und "Die monopolare Schneidleistung beträgt 400 watt" hört, dann denkt an mich, mit welch Hingabe ich das fuer all die deutschsprachigen Ärtze da draußen aufgenommen habe. Ich wuensche euch, dass ihr "Fehler Neutralelektrode" nicht hoeren muesst :P. Außerdem musste ich von 0 bis 500 zählen und das war mehr als anstrengend!! Wer es mir nicht glaubt, soll es selber mal versuchen. Mit den zuständigen Chinesen habe ich mich sehr gut verstanden und fuer weitere Übersetzungs- und Audioarbeiten wollten sie mich auf jeden Fall wieder kontaktieren. Ich bin sehr glücklich schon derartige Kontakte zu knüpfen und freue mich auf jede neue Arbeitserfahrung.

 

28.11.08 06:11


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung